Wirtschaftskammer lobt Presidisziplin der Unternehmen

9. Oktober 2002, 15:42
1 Posting

WKÖ: Teuerungsrate im Einzelhandel im ersten Halbjahr 2002 auf 1,7 Prozent gefallen

Wien - Die heute veröffentliche Wifo-Erhebung über die Preisentwicklung nach der Euro-Einführung interpretiert die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) als Bestätigung der Preisdisziplin heimischer Unternehmen. "Die Teuerungswelle blieb nach der Bargeldumstellung aus", so der stellvertretende Generalsekretär der WKÖ, Reinhold Mitterlehner, am Mittwoch.

Der von der WKÖ eingerichtete Euro-Barometer zeige, dass es bei 92 bis 96 Prozent der Produkte aus dem Warenkorb keine Preisänderungen gegeben habe. Die Teuerungsrate im Einzelhandel ist im ersten Halbjahr 2002 auf 1,7 Prozent gefallen und stelle damit einen ausgezeichneten Wert innerhalb der Euroländer dar.

Berichte über angebliche Preisanstiege während der Umstellungsphase bezeichnet Mitterlehner als "Falschmeldungen". Es gebe keine Euro bedingte Teuerung und damit auch keinen "Teuro", das habe die Wifo-Studie bewiesen. "Die Erhebung bestätigt Österreich als Euro-Vorbild", so Mitterlehner weiter.(APA)

Share if you care.