Pilgerstätte für Serge Gainsbourg

11. Oktober 2002, 10:59
posten

Laut Tochter Charlotte "ein wunderbarer Ort, der in seiner ganzen Stimmung das Wesen meines Vaters spiegelt"

Hamburg - Das Pariser Haus der französischen Pop-Legende Serge Gainsbourg soll nach dem Willen seiner Tochter in ein Museum umgewandelt werden. "Mein Vater selbst hat sein Haus einmal als eine Art Museum bezeichnet", sagte Filmschauspielerin Charlotte Gainsbourg in "Die Zeit".

Er habe Recht gehabt: "Es ist ein wunderbarer Ort, der in seiner Einrichtung, seiner ganzen Stimmung das Wesen meines Vaters spiegelt", sagte die 31-jährige Tochter von Gainsbourg und Jane Birkin ("Es verunsichert mich bis heute, mich an diesen beiden eindrucksvollen Menschen, meinen Eltern, zu messen").

Gainsbourg senior, öffentlich unübertroffen als "Bad Boy des französischen Chansons" (siehe z.B. den kontroversiellen Videoclip zu "Lemon Incest" mit der damals 14-jährigen Charlotte) aber auch hoch geschätzter Autor von über 200 Liedern von vielfach stupender Qualität, starb vor mehr als elf Jahren im Alter 63 Jahren infolge eines ebenso legendär ungesunden Lebensstils.

Generell gilt: "Whatever you might say about Serge Gainsbourg, it has probably been said before and probably by Gainsbourg himself." Womit auf die kurzweiligen Links verwiesen sei. (APA/AP/red)

Share if you care.