"Kleine Zeitung" unterrichtet Studierende

9. Oktober 2002, 14:03
posten

... über ihr Online-Angebot - Neue Kampagne von Jung von Matt/Donau - Mit Ansichtssache

Jung von Matt/Donau widmet sich in ihren jüngsten Kreationen für die "Kleine Zeitung" dem Thema Studieren. Zum Beginn des Wintersemesters erscheinen zwei ganzseitige Anzeigen mit textlichen Mutationen, die vor allem die internet-affine jüngere Zielgruppe auf den Online-Ableger der "Kleinen Zeitung" aufmerksam machen sollen.

"Die beste Studentenverbindung in Klagenfurt: www.kleinezeitung.at" ist beispielsweise in Kärnten zu lesen. Textliche Variationen dieses Sujets mit den Universitätsstädten Graz und Leoben finden sich in der steirischen Ausgabe der "Kleinen Zeitung".

Das zweite Inserat zeigt jeweils einen jungen Mann bzw. eine junge Frau – alleine und offensichtlich gelangweilt. Der Kommentar dazu: "Fragen Sie sich auch immer, warum die interessantesten Frauen nicht dort sind, wo Sie sind?" bzw. "Fragen Sie sich auch immer, warum die interessantesten Männer nicht dort sind, wo Sie sind?" Als Hinweis steht zu lesen: "Wo man sich trifft: www.kleinezeitung.at/chat"

Credits:

Kunde: Kleine Zeitung
Marketingleitung: Mag. Herbert Beiglböck
Agentur: Jung von Matt/Donau
CD: Peter Kaimer
AD: Stephanie Lackner
Grafik: Steffi Putz
Text: Thomas Niederdorfer
Kundenberatung: Karin Novozamsky, Marianne Springinsfeld
Fotograf: Markus Rössle

  • Artikelbild
    foto: jung v. matt/donau
Share if you care.