Auerspergtheater: Initiative für Erhalt

9. Oktober 2002, 22:42
posten

"Manifest" präsentiert

Wien - Ein "Manifest für die Rettung des Auersperg-Theaters als traditionsreiche Wiener Spielstätte" präsentierten am Mittwoch die Schauspieler Marcus Strahl und Christopher Hoffmann in den Räumen der geschlossenen Kellerbühne.

Solidarisch erklärt haben sollen sich laut Stadtrat Peter Marboe (VP) unter anderem Gert Voss, Alfons Haider, Elfriede Ott, Walter Davy, Klaus Wildbolz, Heinz Holecek, Stephan Paryla und Helga Papouschek: "Man darf sich eine Schließung nicht gefallen lassen. Das würde die Hemmschwelle für weitere Schließungen senken." Im Kulturamt liegen mehrere Konzepte für eine weitere Bespielung vor, die man "prüfen" wolle. (trenk /DER STANDARD, Printausgabe, 10.10.2002)

Share if you care.