Transit-Blockaden am 25. Oktober genehmigt

9. Oktober 2002, 13:47
posten

Zwei "Bürgerversammlungen" gegen Fall der Transitobergrenze sind fix - weitere Proteste sind geplant aber noch nicht entschieden

Wien - Zwei von Transitgegnern in Westösterreich für den 25. Oktober geplante Blockaden waren bis Mittwoch, laut ÖAMTC bereits genehmigt: Dabei handelt es sich um die Sperre des Fernpasses von 12.00 bis 18.00 Uhr sowie jene der Inntalautobahn bei Vomp (zwischen Wörgl und Schwaz) von 12.00 bis 24.00 Uhr. Damit wollen die Aktivisten gegen den möglichen Fall der Transitobergrenze protestieren.

Sperre der Tauernautobahn und Felbertauernstraße noch unklar

Noch keine Entscheidung ist über die so genannte "Bürgerversammlung" auf der B 108, der Felbertauernstraße, beim Tunnel und damit über die Verbindung zwischen Salzburg und Osttirol gefallen. "Aber die Bezirkshauptmannschaft Lienz dürfte zustimmen", so die Einschätzung der ÖAMTC-Informationszentrale. Offen auch noch die geplante Sperre der Tauernautobahn beim Tunnel. In beiden Fällen erwartet man sich bis Anfang kommender Woche eine Festlegung.

Dann wird man sich beim Touringclub auch leichter tun, die derzeit 30 bis 40 Anfragen pro Tag nach Ausweichmöglichkeiten zu beantworten. Schließlich würde sich die B 108 als Alternative anbieten - wenn sie nicht selbst blockiert wird.

Brenner soll frei von Sperren bleiben bleiben

Werden alle vier Sperren genehmigt, bietet sich für die Nord-Süd Verbindung die Pyhrnautobahn an. Zudem soll nach dem derzeitigen Stand der Dinge der Brenner frei bleiben. Für die Pkw gibt es lokale Umleitungsmöglichkeiten wie etwa die parallel zur Inntalautobahn verlaufende Tiroler Bundesstraße, falls die Blockade bei Vomp wirklich nur auf wenige Kilometer beschränkt bleibt.

Die B 99 wiederum macht als Alternative zum Tauerntunnel nur bei Schönwetter wirklich Sinn und ist bei Schneelage problematisch: Zu viele Deutsche fahren das ganze Jahr nur mit Sommerreifen. Und von diesen sollten am 25. Oktober einige unterwegs sein, enden doch an diesem Wochenende in Nordrhein-Westfalen die Herbstferien, während sie in Baden-Württemberg beginnen. (APA)

Share if you care.