Internationale Börsen unter Druck

9. Oktober 2002, 17:01
2 Postings

ATX unter 1.000 Punkten - Tokio auf 19-Jahres-Tief - DAX und Dow auf Jahrestief

Wien - Die internationalen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Verlauf überwiegend mit schwächeren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte um 13:40 Uhr MESZ mit 2.555,72 Punkten und einem deutlichen Minus von 66,37 Einheiten oder 2,53 Prozent. Auch in den USA mussten die Börsen Verluste hinnehmen. Der Dow Jones Industrial Index verlor im Eröffnungshandel 82,75 Einheiten oder 1,10 Prozent auf 7.418,74 Zähler und markierte ein neues Jahrestief. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich hingegen um 13,5 Zähler oder 0,36 Prozent auf 3.744,0 Stellen.

ATX unter 1.000 Punkten

In Wien notierte der ATX im Verlauf unter der psychologisch wichtigen Marke von 1000 Punkten. Abschläge mussten auch die Märkte in Paris und Zürich hinnehmen. Der CAC-40 verlor bis zum oben genannten Zeitpunkt 34,73 Punkte oder 1,29 Prozent auf 2.659,50 Einheiten. In Zürich gab der SPI um 25,44 Zähler (minus 0,81 Prozent) auf 3.112,61 Stellen. Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 verschlechterte sich 27,02 Einheiten oder 1,24 Prozent auf 2.143,52 Punkte.

Die veröffentlichten positiven Konjunkturdaten aus Deutschland konnten die Stimmung an den Finanzmärkten nicht aufhellen und der DAX markierte am Mittag ein neues Jahrestief bei 2.544,45 Punkten. Die deutsche Industrieproduktion hat im August stark zugelegt und lag damit deutlich über den Prognosen. Volkswirte sprachen von einem kleinen Hoffnungsschimmer, der am trüben Gesamtbild der deutschen Wirtschaft aber nichts ändere. Die Investoren seien immer noch nervös wegen der Unternehmensausblicke und den Wachstumsaussichten der Weltkonjunktur, berichten Marktteilnehmer.

Leitbörsen in Fernost schließen schwächer

Auch die Leitbörsen in Fernost haben am Mittwoch einheitlich schwächer tendiert. In Tokio beendete der Nikkei-225 Index die Sitzung mit 8.539,34 Zählern und markiert mit einem deutlichen Abschlag von 169,56 Punkten oder 1,95 Prozent neuerlich ein 19-Jahres-Tief. Der Hang Seng Index in Hongkong gab minimal um 0,06 Zähler (minus 0,0 Prozent) auf 8.977,35 Einheiten nach.

Verluste mussten auch die Märkte in Singapur und Sydney hinnehmen. Der Straits Times Industrial Index schloss bei 1.376,58 Zählern und einem Minus von 19,93 Punkten oder 1,43 Prozent. Der All Ordinaries Index verlor 31,7 Zähler oder 1,09 Prozent auf 2.869,5 Einheiten. (APA)

Börsen
Marktberichte
Share if you care.