Die Nobelpreisträger für Chemie seit 1992

10. Oktober 2002, 12:06
posten

1998 erhielt der Österreicher Walter Kohn den Award für Methoden-Entwicklung bei chemischen Reaktionen

  • 1992 Rudolph A. Marcus (USA): Beitrag zur Theorie der Elektronentransfer-Reaktionen in chemischen Systemen

  • 1993 Kary B. Mullis (USA): Entwicklung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR)

    Michael Smith (Kanada): Entwicklung der gezielten Mutagenese

  • 1994 George A. Olah (USA): Beiträge auf dem Gebiet der Carbokation-Chemie

  • 1995 Paul Crutzen (Niederlande), Mario Molina (Mexiko), F. Sherwood Rowland (USA): Arbeiten im Bereich der Chemie der Atmosphäre, insbesondere Forschungen über die Bildung und den Abbau von Ozon

  • 1996 Robert F. Curl (USA), Richard F. Smalley (USA), Harold W. Kroto (Großbritannien): Entdeckung der so genannten Fullerene, einer neuen Form des Kohlenstoffs

  • 1997 Paul D. Boyer (USA), John E. Walker (Großbritannien), Jens C. Skou (Dänemark): Studien zu Reaktionen von Enzymen

  • 1998 Walter Kohn (Österreich/USA), John E. Pople (Großbritannien): Bahnbrechende Leistungen, die es ermöglichten, seit Jahrzehnten bestehendes Wissen über chemische Reaktionen auch praktisch zu nutzen

  • 1999 Ahmedd Zewail (USA): Sichtbarmachung der Bewegung von Atomen während einer chemischen Reaktion mit Hilfe ultraschneller Laserblitze

  • 2000 Alan Heeger (USA), Alan MacDiarmid (USA), Hideki Shirakawa (Japan): Entdeckung und Entwicklung von leitenden Polymeren

  • 2001 William S. Knowles (USA), Ryoji Noyori (Japan): Für die Entwicklung der katalytischen asymmetrischen Synthese

    K. Barry Sharpless (USA): Für seine Arbeiten über chiral katalysierende Oxidationsreaktionen

  • 2002 John B. Fenn (USA), Koichi Tanaka (Japan): Für ihre Entwicklung von weichen Desorption/Ionisation-Methoden zur massenspektrometrischen Analyse von biologischen Makromolekülen

    Kurt Wüthrich (Schweiz): Für seine Entwicklung der kernmagnetischen Resonanzspektroskopie zur Bestimmung der dreidimensionalen Struktur von biologischen Makromolekülen in Lösung (APA)

    Share if you care.