"Ich bin doch nicht chello"

9. Oktober 2002, 12:57
posten

chello vergibt nach Pitch seinen Gesamtetat an die TBWA\Wien - Die neue Kampagne als Ansichtssache

Der Breitband Internetanbieter chello vergibt seinen Gesamtetat an die TBWA\Wien. Der Entscheidung ging ein Pitch voraus, in dem sich TBWA\Wien gegen einige Agenturen durchsetzen konnte.

Gefragt war eine Kampagne welche die Stärken "Schnelligkeit, Fixpreis und 24h online" kommunizieren soll. Die Claims dazu: "Ich bin doch nicht chello." und "chello - das immernet".

Bei den drei TV-und Kino-Spots, die in den letzten Tagen im Prater, in der Donau-City und im Studio gedreht wurden, führte David Rühm Regie (Kamera: Sebastian Pfaffenbichler, Produktion: Mican Film, Musik: MG-Sound). Begleitet werden die Spots von einer Print-, Plakat- und Megaboardkampagne, einer Funkkampagne und DM- und BTL-Maßnahmen.

Credits

Agentur: TBWA\Wien
Creative Director: Christoph Klingler
Art Director: Elli Hummer
Copywriter: Christoph Waidmann
Strategic Director: Robert Weber Account Director: Martina Berschl
Client Service: Uschi Sabaratnam, Tanja Tschanun
Auftraggeber: chello broadband GesmbH; Michaela Adami-Schrott, Anja Simbruner

(red)

  • Artikelbild
    foto: tbwa/wien
Share if you care.