Internet am stillen Örtchen

9. Oktober 2002, 14:16
posten

Zukunftswachstumsmarkt Internet WCs – medizinische Daten werden online an Ärzte versendet

Laut der New York Times handelt es sich bei dem Zukunftswachstumsmarkt weder um PDAs noch um PCs, das Geschäft mit Internet-Toiletten soll boomen.

Toilettenkult

Japan ist bekannt für sein ungewöhnliche Toilettentechnologie. Musik, wippende Deckel und ähnliches gehören quasi schon zum Standardprogramm, neuerdings wird sogar mit leichten Stromstößen der Fettgehalt des Gewebes bestimmt, mechanische Arme entnehmen Urinproben und testen den Blut- Eiweiß- und Zuckergehalt.

Im Trend

Der Hersteller Matsushita geht davon aus, dass Internet-Zugänge bei diesen High-Tech WCs in spätestens fünf Jahren zum Standard gehören werden. Dann könnte die durch diese medizinischen Tests ermittelten Daten direkt an eine Arzt gesendet werden. Da auch in Japan das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt und die Pflegeplätze weitgehend ausgelastet sind, ist die medizinische Toilette mehr als nur ein Gag. Die Patienten könnet so in den eigenen vier Wänden getestet werden.

Kritik und Zweifel

Allerdings sehen japanische Datenschützer diese Entwicklung allerdings kritisch. Denn auch die Polizei könnte Interesse an den so erhobenen Daten haben, schließlich sind dann verbotenen Substanzen ebenfalls im Urin erkennbar. (red)

  • Artikelbild
    bild: derstandard.at
Share if you care.