Larry Flynt wagt sich mit "Hustler Club" nach Europa

9. Oktober 2002, 14:27
posten

Der US-Geschäftsmann mit dem Faible für Pornografie plant Table-Dance Bars für Paris und London...

Paris - Der schillernde Herausgeber des Männermagazins "Hustler" ("Prostituierte"), Larry Flynt, will Ende Oktober einen Striptease-Club in Paris eröffnen - nur wenige Schritte vom Pracht-Boulevard Champs Elysees entfernt. Der US-Geschäftsmann mit dem Faible für Pornografie werde am Eröffnungsabend am 31. Oktober auch seinen 60. Geburtstag feiern, teilten seine französischen Geschäftspartner am Dienstag mit.

Flint besitzt bereits in den USA in New Orleans, San Francisco und Saint Louis "Hustler Clubs". Erstmals wagt er sich jetzt nach Europa. Rund 50 Tänzerinnen sollen künftig ihr Pariser Publikum mit Table-Dance unterhalten. Ein weiterer Club ist in London geplant.

Wohl kein anderes Herrenmagazin erregte mehr Aufsehen und mehr Männer als Flynts "Hustler". Der umstrittene Sexfoto-Millionär hat im prüden Amerika viele Gegner. So musste er sich vor Gericht wegen Verbreitung obszöner Schriften verantworten. 1979 wurde er vor einem Gerichtssaal angeschossen. Flint sah sich jedoch nicht als Angeklagter, sondern als Kämpfer für Pressefreiheit und Grundrechte. Regisseur Milos Forman setzte ihm 1996 mit dem Film "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit" ein Denkmal. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.