Erste Anzeichen für Erholung bei Infineon

8. Oktober 2002, 18:54
posten

CEO Schumacher: Geschäftsbelebung in den kommenden zwei Quartalen

Der Halbleiterhersteller Infineon schöpft wieder Hofnung, dass es bald bergauf gehen könnte. Nach den Worten von Vorstandschef Ulrich Schumacher sei eine leichte Geschäftsbelebung bereits in Kürze möglich. "Wir sehen sehr kleine Anzeichen für eine Erholung bei Infineon in den kommenden zwei Quartalen", sagte Schumacher am Dienstag auf einer Technologiemesse im spanischen Sevilla. Das kommende Jahr werde sich zudem besser entwickeln als 2002, berichtet die Nachrichtenagentur ddp.

Mut

Noch vor rund zwei Wochen hatte Schumacher die Lage auf dem Chipmarkt wenig optimistisch bewertet. Er habe nicht den Mut, für das nächste Jahr einen großen Aufschwung zu sehen, meinte Schumacher damals und erklärt, er rechne nicht mit einer Erholung in den kommenden beiden Quartalen. Im laufenden Geschäftsjahr 2002/2003 (30. September) erwartet Schumacher zudem ein "sehr niedriges" Investitionsniveau. Dieses werde deutlich unter dem der Wettbewerber liegen. Falls die Nachfrage in Zukunft die derzeitigen Kapazitäten übersteige, werde man zunehmend Auftragsproduzenten beschäftigen, sagte der Infineon-Chef. (pte)

Share if you care.