Ein Vorbild für Angela Merkel

8. Oktober 2002, 16:24
posten

Baden-Württembergs Ministerpräsident sieht seine Politik als maßgeblich für zukünftige Unions-Ausrichtung

Stuttgart - Der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel hat CDU-Chefin Angela Merkel geraten, sich in der Debatte um die künftige Ausrichtung der Union an seiner Politik in Baden-Württemberg zu orientieren. Im Südwesten habe die CDU ein "sehr bemerkenswertes Wahlergebnis" errungen, sagte Teufel am Dienstag in Stuttgart. Die Landespartei habe Wirtschafts- und Sozialkompetenz, habe als erste das Thema Bildung aufgegriffen und kümmere sich um die ältere Generation. Das könne auch das Rezept für eine Volkspartei sein.

Strategiediskussion hätte Wählerstimmen gekostet

Im Übrigen sei er sicher, dass es "die ganze Strategiediskussion nicht gegeben hätte, hätten wir wenige tausend Stimmen mehr bekommen und die Wahl gewonnen", sagte Teufel. Mit einem Abstand von sechs Wochen zur Bundestagswahl und den dann vorliegenden Analysen müssten die Schwachstellen der Partei aufgezeigt werden. Aber auch dann wolle er sich nicht an der Diskussion beteiligen, sagte der CDU-Politiker. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tips für Merkel: Erwin Teufel, baden-württembergischer Ministerpräsident

Share if you care.