Astronautenstiefel verhindern Muskelabbau in der Schwerelosigkeit

13. Oktober 2002, 09:00
posten

Fußsohle erhält künstliche Sinneseindrücke, wie sie beim Laufen, Gehen oder Springen entstehen

Houston - Forscher der Universität von Houston haben spezielle Stiefel für Astronauten konzipiert, die den Muskelabbau in der Schwerelosigkeit verhindern sollen. Nach Ansicht von Charles Layne, dem Entwickler der Gehwerkzeuge, könnten damit auch bettlägerige Patienten wieder schneller auf die Beine kommen, berichtet die Nachrichtenagentur ddp.

Das Wissenschaftsteam des Department of Health and Human Science hat ein mechanisches System entwickelt, das die Muskelaktivität in den Beinen so simuliert, dass die Sohle genau die Eindrücke, die beim Laufen, Gehen oder Springen entstehen, erhält. Die scheinbar natürlichen Sinneseindrücke regen die Muskelaktivität in den Beinen an und können so dem Muskelabbau vorbeugen. "Wir arbeiten dabei nicht mit elektrischer Energie, sondern mit mechanischen Kolben, die gegen die Fußsohlen drücken, so als ob die Astronauten auf der Erde spazieren würden", so Layne. Die Wissenschaftler werden ihre Forschungsergebnisse im Wissenschaftsmagazin Neuroscience Letters veröffentlichen.

Die Forscher berichten, dass während eines längeren Aufenthalts in der Schwerelosigkeit nicht nur die Muskeln zurückgehen, sondern auch die Fähigkeit nachlässt, sie zu kontrollieren und eine bestimmte Bewegung zu vollziehen. Die Reize könnten daher auch dafür sorgen, dass Nervensystem und Gehirn nicht verlernen, wie sich Laufen anfühlt. Die Forscher arbeiten aber nach daran, das Stimulationsmuster entsprechend zu optimieren. (pte)

Share if you care.