Aus Impuls heraus zugestochen

10. Oktober 2002, 11:22
1 Posting

Delanoe-Attentäter unter Einfluss von Alkohol und Drogen - Wahnvorstellungen führten zu Messerattacke gegen Pariser Bürgermeister

Paris - Vor seiner Messerattacke auf den Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe hat der Attentäter nach eigener Aussage Haschisch geraucht und einige Bier getrunken, wie "Le Figaro" am Mittwoch aus den Vernehmungsprotokollen des offenbar geistig verwirrten Mannes berichtete. Azedine Berkane hatte in der Nacht auf Sonntag den Bürgermeister der französischen Hauptstadt im Rathaus niedergestochen.

Der 39-Jährige sagte den Angaben zufolge weiter aus, Delanoe sei in der feiernden Menge auf ihn zugekommen. Er habe aus einem Impuls heraus zugestochen. Der Bürgermeister gehöre "satanischen Sekten" an. Er habe geglaubt, es mit dem Teufel zu tun zu haben. Berkane, gegen den die Justiz wegen Mordversuchs ermittelt, befand sich bereits zwei Mal in psychiatrischer Behandlung.

Delanoe soll nach Presseangaben durch einen Messerstecher schwerer verletzt worden sein als ursprünglich angenommen. "Er ist fast gestorben", schrieb die französische Tageszeitung "Le Parisien", die sich auf einen der Chirurgen des Krankenhauses "La Pitie-Salpetriere" berief. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Azedine Berkane

Share if you care.