Grüne "Wählbar" als Wahlkampfmobil für Glawischnig

8. Oktober 2002, 14:20
posten

Glawischnig: Diskussionszentrum, vor allem für junge Leute

Wien - Die stellvertretende Bundessprecherin der Grünen, Eva Glawischnig, hat am Dienstag ihr Wahlkampfmobil präsentiert: Die grüne Wählbar. Eine futuristische Bar, geplant von einem jungen Architektenteam. Die Wählbar wird Glawischnig auf ihrer Tour durch die Bundesländer begleiten, eine bleibt ihn Wien. Gedacht sei sie als Diskussionszentrum, vor allem für junge Leute. "Ich möchte den Dialog, nicht 60.000 Hände schütteln", so Glawischnig bei der Enthüllung der Bar am Wiener Stephansplatz.

Die Wählbar solle als Treffpunkt dienen, "wo die Leute mit uns ins Gespräch kommen können". Man werde anbieten, was die "Grünen wollen", so Glawischnig. So symbolisiere die Bar auch die Weltoffenheit der Grünen. Man werde an belebte Plätze ziehen und mit den Leuten "grüne Inhalte" diskutieren. Gedacht sei es vor allem für junge Leute. "Junge Leute sollen am 24.November wählen gehen", betont Glawischnig.

Das Wahlprogramm werde zwar erst in zehn Tagen veröffentlicht, wichtige Punkte würden aber bereits feststehen. So werde ein Schwerpunkt auf die Themen Umweltschutz und Bildung gelegt. Weiteres wichtiges Thema sei auch die Frauengleichstellung. Man wolle etwa auch das Kindergeld flexibler gestalter. Zudem würden sich die Grünen nicht nur für eine Änderung der Inhalte, sondern auch des politischen Stil einsetzen. Es müsse hier mehr Respekt im gegenseitigen Umgang geben. Zudem gehe es darum, Bürger- und Minderheitenrechte zu stärken. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eva Glawischnig an der Wählbar

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.