"Umfassendste Programmreform seit 1995"

8. Oktober 2002, 15:09
8 Postings

ORF präsentiert "Alles bleibt besser" ab 14. Oktober - alle Neuerungen auf einen Blick

"Alles bleibt besser": Unter diesem Motto startet der ORF am 14. Oktober offiziell die "umfassendste Programmreform seit 1995", wie ORF-Generaldirektorin Monika Lindner am Dienstag bei der Präsentation der Programm-Highlights ankündigte. Schwerpunkte habe man bei der Entwicklung auf österreichisches Programm, neue Informationsangebote sowie eine Verstärkung der Angebote für die Jugend gelegt. Auch altbewährte Sendungen haben neue "Gewänder" bekommen, "denn auch da ist so manches in die Jahre gekommen", sagte Lindner.

"Neu, bunt und attraktiv"

Trotz des Sparkurses im ORF habe man ein "neues, buntes, attraktives" Programm erarbeitet, so die Generaldirektorin. Auch im Informationsbereich habe es einen "Modernisierungsschub" gegeben, so Info-Direktor Gerhard Draxler. "Noch nie war die bewährte ORF-Information so neu wie jetzt."

ORF 1 ist weiterhin als der Kanal für das junge Publikum positioniert. Allerdings nicht mehr als "Abspielkanal" für Kaufserien, wie Lindner betonte: "ORF 1 ist jetzt, so weit wir es uns leisten können, aufgelockert. Etwa durch Kurznachrichten mit den 'Newsflashes'." Kommerziell sei ORF 1 keinesfalls, betonte sie. Programmdirektor Reinhard Scolik ergänzte, dass ORF 1 nach wie vor jenes Programm sei, "das sich gegen die kommerzielle Konkurrenz wendet. Das ist schon die Aufgabe."

Innovationen

"25 das Magazin"
Ein 25-minütiges Chronikmagazin für junge Leute von Montag bis Freitag um 18.30 in ORF1 mit Miriam Hie und Christoph Feuerstein.

"Donnerstag Nacht"
Ab 17. Oktober um jeweils um 22.55, eine neue Sendeliste für junge Seher bestehend aus 25-minütigen Formaten. Den Start machen "De Luca", "Wickie, Slime und Piper XL", "Die Sendung ohne Namen", "Naked Chef - genial kochen" und "Da Ali G. Show".

"De Luca"
Neue Gags, neue Figuren mit Giro de Luca.

"Wickie, Slime und Piper XL"
Eine Retrospektive der siebziger, achziger und neunziger Jahre, Prominente erinnern sich.

"Die Sendung ohne Namen"
Ein wochenaktuelles Jugendmagazin mit Neuigkeiten aus Fernsehen, Kultur und Szene, begleitet von einer Stimme aus dem Off.

"Naked Chef - genial kochen"
Eine deutschsprachige TV-Premiere mit Jamie Oliver, dem Popkünstler unter den Köchen. Die britische Koch-Show ist im Zweikanalton zu empfangen

"Da Ali G. Show"
Die Verkörperung des Hip-Hop-Proletentums aus Großbritannien im ORF, im Original mit Untertiteln.

Kultur neu
Drei Termine sind für Kultur-Fans von bedeutung: Sonntag ab 9.05 Uhr, "Matinee am Sonntag", Sonntag ab 23.10 mit einem Fixplatz für Dokumentationen und schließlich Montag mit "Treffpunkt Kultur" wo anschließend Art-Filme gesendet werden.

"Starmania"
Start am 4. November mit Arabella Kiesbauer, wo ein zukünftiger Superstar gecastet wird.

"Ö3 Austria Top 40/Arena"
Wie gewohnt werden die "Ö3 Austria Top 40" am Samstag präsentiert. Anfang 2003 gibt es einen Sendungsrelaunch, die Sendung wird ab diesem Zeitpunkt "Arena" heißen und weiterhin interaktive Sendeflächen beherbergen.

"Was ich glaube"
Die Nachfolgereihe des "Christ in der Zeit", an Sonn- und Feiertagen.

Innovationen in der TV-Information

"Newsflash"
Aus der ZiB-Familie stammt dieses Kurznachrichtenmagazin für junge Leute. Zu sehen ist der "Newsflash" dreimal täglich um 15.55, 18.00 und 21.15 bzw. 21.45 Uhr.

"Zeit im Bild"
Neue Gesichter in der "ZiB" um 13.00 Uhr mit Hannelore Veit und Tarek Leitner. Die "ZiB1" setzt auf Einzelmoderation mit Danielle Spera, Josef Broukal und Stefan Gehrer. Ingrid Thurnher, Gerald Gross und Armin Wolf sind die Gesichter der "ZiB 2". Neben Birgit Fenderl wird Dieter Bornemann die "ZiB 3" moderieren.

"co"
Das Wirtschaftmagazin ist der Nachfolger von "Euro Austria" jeden Donnerstag um 22.30 Uhr.

"Weltjournal"
"Report International" und "Europa Panorama" verschmelzen zu dem ORF-Auslandsmagazin "Weltjournal", künftig jeden Mittwoch um 22.30 Uhr im ORF2 mit Annette Scheiner.

"Offen gesagt"
Ein Polit-Talk jeweils Sonntag um 22.00 in ORF2, der "Betrifft"-Nachfolger.

"Thema"
Roman Rafreider wird das neue Gesicht des Montagsmagazins.

"Report"
Künftig wird aus einem neue Newsroom moderiert, der neue Sendeverantwortliche ist Wolfgang Fuchs, er übernimmt auch die Moderation.

"Modern Times Gesundheit"
Alternierend mit "Modern Times" beschäftigt sich dieses Magazin mit Fragen der Medizin und Gesundheit. Elisabeth Vogel wird moderieren.

Freitag-Dokumentationen
Freitag ab 21.20 Uhr ist künftig die Heimat für Dokumentationen aus allen Bereichen.

ORF-TV-Programmvorhaben für 2003

"Emotion - Das Gefühlsquiz"
Es werden Fragen aus dem Reich des Un- und Unterbewussten gestellt. Drei Paare treten im emotionalen Wettkampf gegeneinander an.

"Echt fett"
Ein wöchentliches 25-minütiges Comedy-Format in dem ORF-Seher unfreiwillig zu komödiantischen Darstellern werden.

"LKH"
Schwarz-humoriges aus dem Bereich der Halbgötter in Weiß. Der ORF adaptiert die Erfolgsparodie auf Arzt- und Krankenhausserien aus der Schmiede des Grazer Theaters im Bahnhof zur TV-Sitcom.

"Forscher Express"
Thomas Brezina macht mit anschaulichen Experimenten wissenschaftliche Tatsachen in bester Know-how-Manier für Kinder verständlich.

"Late Night Talk"
Freitagnacht wird getalkt, ein bis zwei Moderatoren führen Gespräche mit Promis. (APA/red)

Share if you care.