Ansturm auf Dschingis-Khan

8. Oktober 2002, 12:14
posten

Mongolen-Schau in der Kunsthalle Leoben noch bis 3. November geöffnet

Graz - Einen ungebremsten Besucherandrang verzeichnet die Ausstellung "Das Erbe des Dschingis Khan - Die Schätze der Goldenen Horde aus der Eremitage in St. Petersburg", die derzeit in der Kunsthalle im obersteirischen Leoben gezeigt wird. Morgen, Mittwoch, wird bereits der 100.000 Besucher erwartet.

Rund 400 Exponate

Die Schau, die seit April läuft, wurde bisher von rund 700 Besuchern täglich besichtigt. Spitzenreiter beim Besucherandrang war bisher der Pfingstmontag, an dem die Mongolen-Schau 2.200 Gäste verzeichnete. Die Besucher kommen nicht nur aus der Steiermark, aus Niederösterreich und Wien, sondern auch aus den USA, England, Schweiz oder Italien.

In der Kunsthalle sind rund 400 Exponate zu sehen. Gezeigt werden neben Gürtelschnallen und Schmuckstücken aus Gold und Silber auch gläserne Pokale, Pferdeharnische, Sättel, Waffen, Silberbarren und Goldmünzen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Die Veranstalter hoffen auf "annähernd so viele Besucher" wie im Vorjahr, als 165.000 Personen die ägyptischen Schätze besichtigten. (APA)

Service
"Das Erbe des Dschingis Khan - Die Schätze der Goldenen Horde aus der Eremitage in St. Petersburg". Bis 3. 11. in der Kunsthalle Leoben. Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 18 Uhr.

Link
www.dschingiskhan.at

  • Artikelbild
    kunsthalle leoben
Share if you care.