Französisches Haushaltsdefizit im August ausgeweitet

8. Oktober 2002, 11:28
posten

Regierung kämpft mit sinkenden Einnahmen und steigenden öffentlichen ausgaben

Paris - Das französische Haushaltsdefizit hat sich nach Angaben des Finanzministeriums im August ausgeweitet. Angesichts sinkender Einnahmen und steigender öffentlicher Ausgaben betrug das Haushaltsdefizit für die acht Monate bis Ende August 47,78 Mrd. Euro nach 37,88 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum, wie das Finanzministerium am Dienstag in Paris mitteilte.

Die französische Regierung rechnet bis zum Ende des Jahres mit einem Haushaltsdefizit von 2,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), das damit knapp unter der im Maastrichter Vertrag festgelegten Defizitobergrenze von drei Prozent liegt.

Mit Ausnahme Frankreichs hatten sich die Länder der Euro-Zone beim Treffen der Finanzminister in der Nacht zum Dienstag auf einen Abbau konjunkturbereinigter Haushaltsdefizite vom kommenden Jahr an verständigt. (APA/Reuters)

Share if you care.