Afghanistan: Schwere Kämpfe zwischen Rebellen und Regierungstruppen

8. Oktober 2002, 08:55
posten

Märke in Unruheprovinz Khost geschlossen

Islamabad - Rebellen und Regierungstruppen haben sich in der afghanischen Unruheprovinz Khost erneut schwere Gefechte geliefert. Die Truppen des aufständischen Kriegsherren Paja Khan hätten die Soldaten am Montagabend angegriffen, meldetet die in Pakistan ansässige afghanische Nachrichtenagentur AIP am Dienstag unter Berufung auf Augenzeugen. Ziel sei die Einnahme der Provinzhauptstadt, kündigte ein Sprecher der Rebellen an. Die Zivilisten seien bereits am Montag aufgefordert worden, die Stadt zu verlassen. In Khost herrscht laut AIP Panik, die Märkte seien größtenteils geschlossen. Khan versucht seit Monaten, die Kontrolle über Khost und die Nachbarprovinz Paktia zu erlangen. (APA)
Share if you care.