Felssturz löst weiteres Zugsunglück aus

8. Oktober 2002, 15:46
3 Postings

Güterzug in Oberösterreich entgleist - der Lokführer wurde getötet

Weyer-Land/Wien - In Kleinreifling im Gemeindegebiet von Weyer-Land ist in der Nacht auf Dienstag ein Güterzug entgleist. Der Lokführer kam bei dem Zugsunglück ums Leben. Der mit 22 Waggons ausgestattete Zug war nach Angaben des Gendarmeriepostens Garsten um ca. 01.45 Uhr auf der Strecke zwischen Selzthal und Kleinreifling unterwegs, als er wegen eines massiven Felssturzes aus den Schienen geschleudert wurde.

Das Triebfahrzeug und die Lok stürzten nach dem Aufprall Richtung Enns-Fluss ab und kamen schwer beschädigt am Ufer zum Liegen. Die Hälfte der Waggons lagen auf dem Gleiskörper, einige befanden sich in einem Tunnel.

Der Lokführer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Nähere Angaben über das Opfer und den genauen Unfallhergang lagen noch nicht vor. Ob sich weitere Personen im Zug befanden, war noch ungeklärt.

Schienenersatzverkehr zwischen Hieflau und Kleinreifling

Nach dem Zugsunglück in Kleinreifling (Bezirk Steyr-Land) ist die Bahnstrecke zwischen Hieflau und Kleinreifling für länger Zeit gesperrt. Wie lange die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauern, war laut ÖBB noch nicht absehbar. Ein Schienenersatzverkehr wird mit Betriebsbeginn in Dienstag Früh eingerichtet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der in der Nacht auf Dienstag, 8. Oktober entgleiste und abgestürzte Zug in Kleinreifling im Gemeindegebiet Weyer Land. Bei dem Zugunglück wurde der Lokführer getötet.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    (zum Vergrößern anklicken)

Share if you care.