Irak-Krieg wäre "Niederlage für arabische Welt"

7. Oktober 2002, 19:53
2 Postings

Vorsitzender der syrischen Volksversammlung Kaddoura ist "entschieden" gegen Irak-Angriff

Wien - Der Vorsitzende der syrischen Volksversammlung, Abdelkader Kaddoura, sagte am Montag in Wien, er halte einen US-Angriff gegen den Irak für "nicht notwendig". "Wir sind entschieden dagegen, den Irak zu attackieren. Wir haben von Anfang an gewusst, dass der Irak alle Resolutionen erfüllt", sagte Kaddoura Montag Vormittag nach einem Treffen mit Nationalratspräsident Heinz Fischer.

US-Präsident George W. Bush habe das "Recht, zu verlangen, was er will", sagte der syrische Politiker. Doch auch die arabischen Staaten hätten das Recht, zu diesen Vorschlägen Ja oder Nein zu sagen. "Wenn gegen den Irak zugeschlagen wird, ist das eine Niederlage für die gesamte arabische Welt." Die Geschichte habe gezeigt, so Kaddoura, dass Gewalt "noch nie Probleme gelöst hat".

Bei einem anschließendem Treffen Kaddouras mit Bundespräsident Thomas Klestil ging es um einen Österreich-Besuch des syrischen Staatschefs Bashar Assad, der im Frühjahr 2003 über die Bühne gehen soll. Dieser Besuch sei seit längerem geplant, das Programm werde zur Zeit ausverhandelt, teilte die Präsidentschaftskanzlei mit. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 8.10.2002)

Share if you care.