Beatles-Fotos entdeckt

7. Oktober 2002, 18:18
2 Postings

500 zum Teil unveröffentlichte Lichtbilder von Michael Peto in der Universtität Dundee gefunden

London - In den Archiven einer schottischen Universität sind einem Zeitungsbericht zufolge 500 zum großen Teil unveröffentlichte Fotos der Beatles entdeckt worden. Die legendären Musiker sind auf den Fotos unter anderem bei Pausen der Dreharbeiten für den Film "Help" zu sehen, wie die britische Tageszeitung "The Times" am Montag berichtete. Es handele sich wahrscheinlich um einen sehr bedeutenden Fund, sagte ein Sprecher des Londoner Auktionshauses Christie's der "Times".

Fotos von der Arbeit hinter den Kulissen

Die Fotos stammten aus den frühen 60er Jahren und seien in den Archiven der Universität von Dundee aufgetaucht, schrieb das Blatt. Aufgenommen habe sie der aus Ungarn stammende Prominenten-Fotograf Michael Peto. "Seine Fotos spiegeln seine Arbeit hinter den Kulissen wider und sind in dieser Beziehung ziemlich einmalig", sagte der Leiter der Universitäts-Archive. Er habe gewusst, dass unter den insgesamt 130.000 zu Beginn der 70er Jahre archivierten Negativen "ein oder zwei" Beatles-Fotos waren. Die große Anzahl der Aufnahmen sei aber erst bei der Digitalisierung des Archivs entdeckt worden.

Peto steht für ungezwungene Fotos

Der Fotoreporter Peto wurde durch Aufnahmen von Stars wie dem Balletttänzer Rudolf Nureyev und der Schauspielerin Elizabeth Taylor bekannt. Sein besonderes Talent bestand darin, eine ungezwungene Atmosphäre herzustellen und so die Berühmtheiten in Momenten der Entspannung zu zeigen. (APA/Reuters)

Share if you care.