Berater warnen Blair vor Sturz von Saddam Hussein

7. Oktober 2002, 11:47
2 Postings

Risiko einer Anklage des Internationalen Gerichtshofs

London - Die juristischen Berater von Tony Blair haben den britischen Premierminister einem Zeitungsbericht zufolge vor einem militärischen Sturz von Saddam Hussein gewarnt. Eine Militärintervention mit einem solchen Ziel sei völkerrechtlich "illegal", zitierte die "Financial Times" am Montag aus einem Gutachten der beiden wichtigsten Rechtsberater. Großbritannien riskiere damit einen Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.

Blair hatte in der Vergangenheit versichert, sich nur "im Rahmen des internationalen Rechts" an einem möglichen Angriff auf Irak zu beteiligen. Sollte US-Präsident George W. Bush sich zu einem Alleingang ohne UNO-Mandat entschließen, gerate der enge US-Verbündete Blair in eine "unmögliche Position", zitierte die Zeitung einen Rechtsberater. (APA/AFP)

Share if you care.