Datenaustausch per Händedruck

7. Oktober 2002, 11:46
7 Postings

NTT DoCoMo entwickelt Datenaustauch über die Haut mit einer Geschwindigkeit von zehn Megabit pro Sekunde

Datenübertragung per Händedruck verspricht eine neue Technologie aus Japan, bei der die Leitfähigkeit der menschlichen Haut genutzt wird. Wie die Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" berichtete, entwickelte der Telekomkonzern NTT DoCoMo ein System, dass den Datenaustauch über die Haut mit einer Geschwindigkeit von zehn Megabit pro Sekunde erlaubt. Das entspricht der Leistungsfähigkeit hochwertiger Breitband-Kabelnetze.

Datenaustauch über die Haut mit einer Geschwindigkeit von zehn Megabit pro Sekunde

Eingesetzt werden solle die Technologie beispielsweise zur Verbindung von Taschencomputern: Ein Händeschütteln reiche, um elektronische Post, Kontaktadressen oder Termine zwischen zwei Personen auszutauschen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.