Therme in Laa lockt viele ins Weinviertel

30. April 2004, 10:24
posten

"Is she in Oberlaa, is she in Unterlaa, is she in Erlaa or is she in Laa an der Thaya?", sang Helmut Qualtinger im "Bundesbahnblues" ...

Laa a. d. Thaya - "Is she in Oberlaa, is she in Unterlaa, is she in Erlaa or is she in Laa an der Thaya?", sang Helmut Qualtinger im "Bundesbahnblues". Geht es nach den boomenden Besucherzahlen, hätte er die Besungene durchaus in Laa an der Thaya finden können, in der im Oktober 2002 eröffneten Therme. In den ersten vier Monaten wurden dort bereits 150.000 Besucher gezählt. "Wir liegen damit rund 70 Prozent über den Erwartungen", freute sich daher Niederösterreichs Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann (VP) am Freitag. Gerechnet hatte man mit 275.000 Gästen pro Jahr. Die "Therme der Sinne" sei das Flaggschiff der Regionalentwicklung, so Gabmann.

Auch die Stadt verzeichne durch den Zustrom an Gästen große Umsatzsteigerungen. Für die derzeit 100 Mitarbeiter zählende Therme ist neben einer Erweiterung des Liegebereiches ein Hotelbau mit rund 100 Betten geplant. Die Therme, die täglich geöffnet ist, weist eine Gesamtfläche von 60.000 Quadratmetern auf. Das reichhaltige Angebot umfasst die Thermenhalle, eine der größten Saunawelten Österreichs, Kidsworld (unter anderem mit einer fast 90 Meter langen Wasserrutsche), eine Vital-Oase, ein Aktiv-Center und - damit Geschmacks- und Geruchssinn nicht zu kurz kommen - einen Restaurantbereich. (APA, DER STANDARD, Printausgabe vom 15./16.2.2003))

  • Artikelbild
Share if you care.