Grenzüberschreitende Kulturarbeit von rotor und Schiele Art Centrum gewürdigt

7. Oktober 2002, 20:50
posten
Graz - Dem "Schiele Art Centrum" im tschechischen Krumau und dem Grazer Kunstverein "rotor - association for contemporary art" wurden heute, Sonntag, von Kunststaatssekretär Franz Morak (V) die "Würdigungspreise für grenzüberschreitende Kulturarbeit" überreicht. Mit dem Preis werden Kunst- und Kulturinitiativen im grenznahen Raum ausgezeichnet, die mit Künstlern und Kulturvereinen der ost- und mitteleuropäischen Nachbarstaaten Österreichs beispielgebend zusammenarbeiten. Die Vergabe fand im Rahmen der Kulturministerkonferenz der EU- Beitrittskandidaten und Länder Südosteuropas statt, die am Sonntag in Graz zu Ende gegangen ist.

Der "Würdigungspreis für grenzüberschreitende Kulturarbeit" wurde im Vorjahr gestiftet, ist mit je 10.900 Euro dotiert und wird heuer erstmals zuerkannt. Die Preise werden auf Vorschlag einer Expertenjury vergeben.

Posthume Anerkennung

Erster Preisträger - für das Jahr 2001 - ist das Egon Schiele Art Centrum, in posthumer Anerkennung der besonderen Leistungen des im Dezember des Vorjahres verstorbenen künstlerischen Leiters des Zentrums, Gerwald Sonnberger, Gemeinsam mit dem ebenfalls schon verstorbenen Kunstsammler Serge Sabarsky gehörten Gerwald Sonnberger sowie Hana Jirmusova nach dem Fall des Eisernen Vorhangs zum Gründungs- und Aufbauteam des Egon Schiele Art Centrums seit dem Jahr 1992.

Konzentration auf Kunstszenen Südosteuropas

Der diesjährige Würdigungspreis erging an den Grazer Kunstverein "rotor - association for contemporary art". Seit Mitte der 90er-Jahre hat sich die Arbeit der künstlerischen Leiter des Kunstvereins, Margarethe Makovec und Anton Lederer, in zunehmendem Maß auf die Kunstszenen Südosteuropas konzentriert. Das heißt, dass neben die Beschäftigung mit der österreichischen zeitgenössischen Kunst eine intensive Beschäftigung mit Kunst aus den Ländern der so genannten Reformstaaten getreten ist. Aus dem andauernden Engagement des Vereines resultiert ein dichtes Netzwerk von Verbindungen zu Künstlern, Kuratoren und Institutionen in Südosteuropa. Der Verein betreibt einen Veranstaltungsraum, in dem regelmäßig diesbezügliche Ausstellungen stattfinden und Themen aus dem Kunstfeld diskutiert werden. (APA)

Share if you care.