Eisenstadt bleibt fest in ÖVP-Händen

6. Oktober 2002, 19:38
2 Postings

ÖVP gewinnt in der Landeshauptstadt zwei Mandate - 70,59% für Bürgermeister Nemeth

Eisenstadt - Die ÖVP legte bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Eisenstadt kräftig zu. Die Volkspartei konnte 19 Mandate erringen, das sind um zwei mehr als bei den Wahlen vor fünf Jahren. Peter Nemeth (V) bleibt Bürgermeister in der Landeshauptstadt. Er konnte 70,59 Prozent der Stimmen erringen. "In Zeiten, in denen man die ÖVP tot redet, ein überraschendes Ergebnis", erklärte Nemeth am Sonntagabend bei der Präsentation der Ergebnisse in Eisenstadt.

Die SPÖ büßte in der Landeshauptstadt ein Mandat ein und hält nun bei sieben Gemeinderäten. SP-Kandidat Werner Krischka konnte nur 24,12 Prozent erringen. "Wir haben unsere Wähler zu wenig motivieren können, damit sie zur Wahl gehen. Es hat nicht sein wollen", erklärte Krischka gegenüber der APA. Ebenfalls verloren hat die FPÖ. Die Freiheitlichen halten jetzt bei einem Mandat (minus 2 Mandate). Ihr Spitzenkandidat Norbert Hofer (F) erreichte 5,29 Prozent.

Zulegen konnten die Grünen. Sie halten jetzt bei 2 Mandaten (plus 1 Mandat). Ein "erwartetes" Ergebnis, erklärte Spitzenkandidat Gottfried Csanyi (G). Der Erfolg der ÖVP dämpfte die Freude der Grünen spürbar. "Leichter wird die Durchsetzung grüner Interessen nicht werden, wenn die absolute Mehrheit stabilisiert ist", sagte Csanyi. (APA)

Share if you care.