Eurofighter-Anbieter beendet Zusammen- arbeit mit Rumpolds mediaConnection

6. Oktober 2002, 12:16
posten

EADS: "Wir arbeiten sicher nicht mit einer Agentur zusammen, die für eine Partei wahlkämpft"

Eurofighter-Anbieter EADS hat die Zusammenarbeit mit mediaConnection, der Werbeagentur von Ex-FPÖ-Bundesgeschäftsführer Gernot Rumpold, eingestellt.

Als Grund nennt Wolfgang Adag, Österreich-Vertreter der EADS, laut einer Vorabmeldung des Nachrichtenmagazins "profil" das Wahlkampf-Engagement Rumpolds: "Wir arbeiten sicher nicht mit einer Agentur zusammen, die für eine Partei wahlkämpft."

Laut Aldag habe mit Rumpolds Agentur auch nie eine schriftliche Übereinkunft über eine Zusammenarbeit bestanden. Die mediaConnection ist für den Wahlkampf der FPÖ verantwortlich. (APA)

Share if you care.