Rassistisch motivierter Amoklauf in Frankreich

5. Oktober 2002, 12:15
posten

17-Jähriger erschossen und drei weitere Menschen verletzt - Opfer sind Nordafrikaner

Dünkirchen - Ein Bewaffneter hat in der Nacht zum Samstag in einem belebten Kneipenviertel der französischen Stadt Dünkirchen einen 17-Jährigen erschossen und drei weitere Menschen verletzt. Der Tote und zwei der Verletzten sind Nordafrikaner, wie der örtliche Unterpräfekt mitteilte. Die Behörden gegen von einer rassistisch motivierten Tat aus.

Die ersten Schüsse fielen den Angaben zufolge gegen 20.30 Uhr. Der Schütze hatte sich das beliebte Kneipenviertel Petit Synthe ausgesucht. Aus einem Fahrzeug schoss er mit einem Gewehr auf ein Fenster des Cafés "La Mouette". Als Gäste in Panik aus einer benachbarten Bar auf die Straße liefen, feuerte er erneut und verletzte drei von ihnen.

Eine Dreiviertelstunde später schoss der junge Mann auf eine Gruppe Jugendlicher vor einem dritten Cafe in dem Immigrantenviertel. Dabei traf er den 17-Jährigen tödlich. Die Polizei konnte den Täter bisher nicht stellen. (APA)

Share if you care.