Jeunesse-Verlockung

4. Oktober 2002, 19:56
posten

Inszenierte und "normale" Konzerte

Wien - Zur Begrüßung erschallt John Cages komponierte Spielzeugklavier-Kunst, um ein kleines Podium herum steht man im Palais Schönburg und genießt die skurril-putzigen Klänge. Wie der letzen Spielzeugton verklungen ist, entpuppt sich indes ein Teil des Publikums als unerwartet musikalisch, und es gibt für die Herumstehenden beim Jeunesse-Festival Geheimnis Musik keine Chance, auf Distanz zu gehen; der Nebenmann ergeht sich in hölzernen Bewegungen und singt einen deutlich an.

Das vermittelt für Anestis Logothetis' Chor der Puppen eine Unmittelbarkeit des Klanges, die man bei der normalen Aufteilung zwischen Publikum und Musiker nicht erleben kann. Indes, auch im Rest des intelligenten Festivals, das am Sonntag nun zu Ende geht, wird Musik auf eine nicht wirklich übliche Art und Weise inszeniert.

Verweilen

Stilistisch ist es breit gefächert - zwischen Alter Musik, Jazz und Moderne alles dabei. Räumlich ladet es zu einem Spaziergang durch das Palais ein und bietet auch die Möglichkeit zum Verweilen. Auf delikate Art und Weise nutzt es auch die Akustik der schummrigen Räume. Noch zweimal gibt es die Möglichkeit zum Besuch, allerdings kann man am Samstag noch ein zweites Jeunesse-Angebot in Anspruch nehmen.

Es geht um ein Orchester, aber um ein besonders, das unlängst in Berlin auch Sir Simon Rattle zu euphorischen Statements hinriss ("Eines der größten Konzerte, die jemals in der Berliner Philharmonie stattfanden!"). Die Teilnehmer der Jungen Philharmonie Venezuela sind erst zwischen 10 und 18 Jahre alt; hinter dem Erfolg des Orchesters steht ein ambitioniertes Sozialprojekt:

Mit staatlicher Förderung werden im "Social Action for Music"-Projekt 102 Jugend-und 55 Kinderorchesterprojekte koordiniert, in denen mehr als 110.000 Kinder und Jugendliche für die Musik begeistert werden - darunter auch viele Waisen- und Straßenkinder. (tos/DER STANDARD; Printausgabe, 05.10.2002)

Service
Sa 5. 10., Wiener Konzerthaus, Tickets: 505 63 56. - 19.30

Sa, So 5./6. 10: Geheimnis Musik, um 15.15, 19.00, 21.00

Share if you care.