Belgien führt digitalen Personalausweis ein

4. Oktober 2002, 16:38
posten

Erstes Land Europas mit ID-Karte - Jeder Einwohner des Landes erhält eine digitale Signatur

Die belgische Regierung hat die Einführung eines digitalen Personalausweises mit zertifizierter Authentifizierung beschlossen. Damit konnten sich die Befürworter der ID-Karte im ersten Land Europas durchsetzen. Mit den Ausweisen erhält jeder Einwohner eine digitale Signatur, die unter anderem für die Erledigung von Behördengängen und Einkäufen über das Netz und für das sichere Signieren von E-Mails genutzt werden soll, berichtet die BBC heute, Freitag. In Deutschland fordern die Branchenverbände D21 und BITKOM bereits seit einiger Zeit den digitalen Personalausweis.

Kritik von Datenschützern

Datenschützer haben das Projekt stets kritisiert, weil zu viele Informationen auf den einzelnen Nutzer zurückzuführen seien. Schließlich sollen die Signaturen auch für Bankgeschäfte und auch die Stimmabgabe bei Wahlen eingesetzt werden. Zusätzliche Verärgerung schafft die Vergabe der Kartenverwaltung an ein privates Unternehmen statt an eine staatliche Institution. Das Unternehmen Ubizen , Inhaber des Staatsauftrags, weist jedoch jeden Verdacht auf Interesse an den Daten von sich. Schließlich überwache die Firma weltweit Infrastrukturen, ohne die Nutzer auszuspionieren.

Auch Kinder

Neben den Erwachsenen sollen auch die Kinder in Belgien eine eigene Karte erhalten. Auf dieser ist jedoch keine digitale Signatur gespeichert, sondern lediglich Daten zur Authentifizierung. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.