Italienischer General übernahm Kommando über KFOR-Truppen im Kosovo

4. Oktober 2002, 14:53
1 Posting

Scheidender Kommandant: Allgemeine Lage weiter "zerbrechlich"

Pristina - Der neue Befehlshaber der internationalen Friedenstruppe KFOR im Kosovo, der italienische General Fabio Minni, hat am Freitag seinen Dienst angetreten. In einer Antrittsansprache kündigte er eine Verringerung der Zahl der KFOR-Soldaten an. Die Sicherheit in der seit 1999 von den UNO verwalteten südjugoslawischen Provinz werde aber weiter garantiert.

Der scheidende KFOR-Kommandant, der Franzose Marcel Valenten, bezeichnete die allgemeine Lage im Kosovo als weiternhin "zerbrechlich", warnte aber, dass die KFOR bereit sei, jede Art von Eskalierung zu verhindern. (APA/dpa)

Share if you care.