Der Winter rückt wieder mal näher

6. Oktober 2002, 16:49
posten

Im Arlberggebiet gab es wieder zehn Zentimeter Neuschnee

Bregenz - Der Winter hat in der Nacht auf Sonntag auf den Bergen in Westösterreich wieder "angeklopft" - etwa mit zehn Zentimetern Neuschnee im Arlberggebiet. Zeitweise heftiger Schneefall hatte zu winterlichen Fahrbedingungen auf den Verbindungen zwischen Vorarlberg und Tirol oder nach Lech und Zürs geführt.

Die Schneefallgrenze lag zwischen 1.400 und 1.600 Meter, die Straße über den Arlbergpass (B 197) zwischen Alpe Rauz und St. Christoph war mit Schnee bedeckt und nur mit entsprechender Winterausrüstung zu befahren. Schneefahrbahnen fanden die Autofahrer ebenso auf der Lechtal Straße (B 198) über den Flexenpass, der Zufahrt zu den Wintersportorten Zürs, Lech und Warth, vor. Für Pkw reichten allgemein Winterreifen aus, Schwerfahrzeuge benötigten allerdings Ketten.

Das Wetter in Vorarlberg war am Sonntag trüb, die Wolken lockerten kaum auf, und immer wieder regnete es - teilweise sogar kräftig. Im Tagesverlauf stieg die Schneefallgrenze auf zwischen 1.700 und 1.800 Meter Höhe, in 2.000 Meter schwankte die Quecksilbersäule zwischen minus und plus 1 Grad. (APA)

Wetter im Detail
>>> Werte aus einem Pool von über 600 Städten weltweit abfragen
Share if you care.