Tyrolia gliedert Technologie-Bereich aus

4. Oktober 2002, 11:47
posten

Leichtbau-Spezialist Tyrolia Technologie nun 100-Prozent-Tochter von HTM Freizeitgeräte

Wien - Der Entwickler von technischen Leichtbaustoffen, Tyrolia Technology, bisher ein Profit Center des zum Head-Konzern gehörenden österreichischen Skibindungs-Herstellers Tyrolia, ist seit Anfang Oktober als eigenständiges Unternehmen operativ tätig. Das neue Engineering-Unternehmen ist eine 100-Prozent-Tochter der HTM (Head Tyrolia Mares) Freizeitgeräte AG. Die Geschäftsführung übernehmen Rene Harrer und Helmut Brandt, die schon bisher das Profit- und Know-How-Center geleitet haben, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

"Wir sind sicher, dass uns diese Eigenständigkeit neue Entwicklungsmöglichkeiten bietet und wollen uns langfristig als gleich starker Partner wie Tyrolia innerhalb der Head-Gruppe positionieren", hieß es weiter.

Hochbelastbare mechanische Systeme

Tyrolia Technology ist laut eigenen Angaben auf hochbelastbare mechanische Systeme spezialisiert und verfügt über Know-how in der Substitution von Metallen durch technische Kunststoffe. Durch die innovative Technik ergeben sich große Gewichts- und Kostenersparnis sowie höhere Materialbeständigkeit. Die Materialerforschung für die Leichtbaustoffe erfolge in gemeinsamen Entwicklungsprojekten mit Rohstofflieferanten und internationalen Universitäten.

Im Jahr 2001 hat die Technologiefirma rund 1 Mill. Euro zum Gesamtumsatz des Skibindungs-Produzenten Tyrolia von etwa 50 Mill. Euro beigetragen.(APA)

Link

Head

Share if you care.