Ein Veteran versucht es erneut

4. Oktober 2002, 15:43
3 Postings

Apache Web Server Projekt-Gründer startet neue Open-Source Firma

Randy Terbush, Mitbegründer des wichtigen Apache Web Server Project, startet ein neues Open-Source Projekt. Auch bei diesem Projekt ist es das Ziel, Unternehmen die Vorteile von Open Source Software näherzubringen.

Pioniere

Seine erste Firma Covalent Technologies war ein Pionier bei der kommerziellen Vermarktung von Apache. Trotzdem startet Terbush jetzt zusammen mit einem anderen alten Hasen aus dem Apache Lager, Dirk-Willem van Gulik, die Firma, Tribal Knowledge Group.

Beratung

Der Schwerpunkt der neuen Firma soll weniger auf fertigen Softwarepaketen liegen, vielmehr geht es um die Beratung der Kunden, sodass diese auch wirklich alle Aspekte der gelieferten Software nützen können. Convalent wurde 1994 gegründet, um Websites zu betreuen. 1998 veröffentlichte die Firma dann aber schon ihr erstes Softwarepaket. Terbush schien in diesem Punkt nicht mit der Meinung des Convalent Managment übereinzustimmen. Seiner Meinung nach wünschen sich Kunden Hilfe bei der Integration von Software in die bestehende Umgebung, neue Softwarepakete, die dann selbst zu installieren sind, seien weniger gefragt.

Gute Chancen

Giga Information Group Analyst Stacey Quandt sieht gute Chancen für diese neue Philosophie. Ihrer Meinung nach sehen Kunden in Apache eine günstige Alternative zur proprietärer Software wie IBM's WebSphere oder BEA Systems' WebLogic.

Auf 22.3 Millionen Webservern

Laut einer Untersuchung von Netcraft ist Apache die meist verbreitete Software bei Servern. Apache kommt bei rund 22.3 Millionen Webservern zur Anwendung, das sind 60 Prozent aller Server im Internet.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.