Jiri Grusa: "Es ist wirklich eine heikle Situation"

3. Oktober 2002, 23:03
4 Postings

Tschechischer Botschafter in "ZiB 2" für moralische Behandlung der Frage

Wien - Die Nachricht, dass es seitens Tschechien in Sachen Benes-Dekrete zu einer Geste gegenüber Österreich kommen werde, konnte der tschechische Botschafter in Österreich, Jiri Grusa, Donnerstag Abend in der "ZiB 2" nicht überbringen. Er betonte aber, "ich weiß, dass wir sehr, sehr nachdenken". Persönlich trete er für eine moralische Behandlung der Frage ein - "aber das ist keinesfalls die Position der Tschechischen Republik".

Im Wahlkampf würden hier zu Lande allerdings manche Stimmen ertönen, "die bei uns schwer zu verdauen sind" und dann auf der tschechischen Ebene wiederholt würden. "Es ist wirklich eine heikle Situation." Zur FPÖ und deren Beharren auf der "Veto-Karte" sagte Grusa, "das ist eine sehr unglückliche Haltung". Mehr als mit diesem Satz wolle er die aktuellen Aussagen der Freiheitlichen nicht kommentieren. (APA)

Share if you care.