Schüsse vor den Vereinten Nationen

3. Oktober 2002, 21:19
posten

Kugeln schlugen im 18. und 20. Stockwerk des UNO-Hauptgebäudes ein - Keine Verletzten

New York - Vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in New York hat ein Mann mehrere Schüsse abgefeuert. Der Schütze sei sofort festgenommen worden, berichteten Fernsehsender am Donnerstag. In ersten Fernsehaufnahmen war zu sehen, wie ein asiatisch aussehender Mann sich geduldig Handschellen anlegen lässt. Der Eingang zu dem UNO-Gebäude an der 1. Avenue wurde vorübergehend gesperrt. Über die Hintergründe der Tat wurde nichts bekannt. Nach Angaben einer UNO-Sprecherin sprang der Mann über einen Zaun, der das Gelände der Vereinten Nationen umgibt. Dann feuerte er mehrere Schüsse in die Luft ab. Kugeln schlugen im 18. und 20. Stockwerk des Hauptgebäudes ein. Eine Kugel sei in einer Damentoilette im 18. Stock gefunden worden, hieß es. Der Schütze gab nach Angaben einer Augenzeugin fünf bis sechs Schüsse ab. Er wurde binnen weniger Sekunden von Sicherheitsbeamten überwältigt. Den Angaben zufolge hatte der Mann Flugblätter bei sich.

Zur selben Zeit beriet der Weltsicherheitsrat über die Rüstungskontrollen im Irak. Chefinspektor Hans Blix informierte das höchste UNO-Gremium hinter verschlossenen Türen über die mit dem Irak in Wien erzielten Vereinbarungen.(APA/AP/dpa)

Share if you care.