Hiltonumbau: Drei Befangene im Fachbeirat

3. Oktober 2002, 21:14
posten

Nur knapp wurde für den Umbau des Hotel Hilton - das Projekt mit "wolkengleichen" Quadern am Dach - gestimmt..

Wien - Dem Vernehmen nach sei es eine "Kampfabstimmung" gewesen. Also denkbar knapp wurde im Fachbeirat für Stadtgestaltung für den Umbau des Hotel Hilton - das Projekt mit "wolkengleichen" Quadern am Dach - gestimmt.

Die Abstimmung selber dürfte zwar formal korrekt, aber unter fragwürdigen Umständen erfolgt sein. Zwei von zwölf Beiratsmitgliedern erklärten sich in der Abstimmung für "befangen". Darunter jener Mann, der den Hiltonumbau plant und gleichzeitig der Vorsitzende des Fachbeirats ist: Architekt Hans Hollein. Er ist Gutachter und Auftragnehmer in einer Person. Ein weiterer "Befangener" blieb aus demselben Grund der Abstimmung fern. Ein drittes, stimmberechtigtes Mitglied hat sich bereits vor Sitzungsbeginn entschuldigt.

Laut Geschäftsordnung des Fachbeirats sei die Abstimmung ordnungsgemäß verlaufen, wird im Stadtplanungsbüro argumentiert, die Vorgangsweise sei so üblich.

Christoph Chorherr, Chef der Grünen im Rathaus, pocht in diesem Zusammenhang auf einen Antrag zur Reformierung des Fachbeirats. Die Nominierung der Fachbeiratsmitglieder möge überdacht, verbindliche Beurteilungskriterien für Projektbeschlüsse erstellt werden. Dieser Antrag wurde von den Grünen bereits im März im Gemeinderat eingebracht, bis heute ist er ohne Ergebnis. (aw, DER STANDARD Printausgabe 4.10.2002)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Neuer Hut fürs Wiener Hilton nach Plänen von Architekt Hans Hollein

Share if you care.