Lauda Air rechnet mit Nachfrageplus

3. Oktober 2002, 19:53
posten

Airline mit mehr Destinationen im Winter-Flugplan

Wien - Die in der AUA-Gruppe für Ferienflüge zuständige Lauda Air will im Winterprogramm mit neuen Destinationen flexibel auf eine steigende Nachfrage reagieren. Außerdem wurden auf den Bundesländer-Flughäfen Linz, Graz und Innsbruck je ein Flieger stationiert, der die Gäste zu attraktiven Feriendestinationen bringen soll. Insgesamt ist das Angebot aus den Bundesländern um 17 Flüge erhöht worden.

Lauda-Air-Vorstand Thomas Suritsch will etwa die Golfspieler zu Kurzurlauben in Mallorca animieren; Ab 27. Oktober hat die Lauda Air einen Kurztrip von Donnerstag bis Sonntag auf die Balearen-Insel im Programm. Neben Mallorca wird auch Malaga erstmals im Winter angeflogen. Neu im Programm ist auch Casablanca (ab 5. November nonstop) und Agadir über Casablanca. Ab 27. Oktober wird neu einmal wöchentlich Nairobi nonstop angeflogen, der Flieger geht dann weiter nach Mombasa.

Absolutes Highlight der Wintersaison verspricht Myanmar, das ehemalige Burma zu werden. Die Lauda Air ist die einzige europäische Fluggesellschaft die einen nonstop Flug nach Yangon einmal die Woche anbietet. Zurück geht die Reise über Phuket. Mehr Flüge gibt es im Winterplan zu den ägyptischen Destinationen Sharm el Sheik, Hurghada und Luxor mit insgesamt 27 wöchentlichen Verbindungen (im Vorjahr insgesamt sieben Flüge pro Woche). Die Kanarischen Inseln (Teneriffa, Las Palmas und Fuerteventura) wurden von sieben auf elf, Dubai von drei auf sechs wöchentliche Frequenzen aufgestockt.

Die Hauptstadt des Inselarchipels der Malediven, Male wird im heurigen Winter zwei Mal pro Woche (ab 20. Dezember drei Mal), Colombo und Bali jeweils ein Mal pro Woche bedient. In der Karibik locken Kuba, die Dominikanische Republik und Mexiko.

Die Lauda Air hat im ersten Halbjahr mit 587.000 um 3,1 Prozent mehr Passagiere befördert. Derzeit werden rund 1300 Mitarbeiter beschäftigt, um 130 weniger als im Vorjahr. (DER STANDARD Print-Ausgabe, 4.10.2002)

Share if you care.