Spanisch-portugiesisches Gipfeltreffen in Valencia

3. Oktober 2002, 17:26
posten

Aznar schließt neue Kandidatur für Ministerpräsidenten aus

Valencia - Spaniens Ministerpräsident Jose Maria Aznar hat seinen Entschluss bekräftigt, bei den Parlamentswahlen im Jahr 2004 nicht mehr für das Amt des Regierungschefs zu kandidieren. Auch die gespannte Lage im Baskenland bringe ihn von dieser Entscheidung nicht ab, sagte Aznar am Donnerstag beim spanisch-portugiesischen Gipfeltreffen mit seinem Amtskollegen Jose Manuel Durao Barroso in Valencia. Für ihn sei keine Situation absehbar, die ihn zu einer erneuten Kandidatur bewegen könnte.

Aznar hatte bei seiner ersten Wahl zum Ministerpräsidenten 1996 angekündigt, dass er nicht länger als zwei Legislaturperioden im Amt bleiben werde. Als mögliche Nachfolger werden in seiner konservativen Volkspartei (PP) der Vizepremier Mariano Rajoy, Wirtschaftsminister Rodrigo Rato oder Ex-Innenminister Jaime Mayor Oreja gehandelt. (APA/dpa)

Share if you care.