Uneinigkeit um Schadenersatz für überbuchte Flüge

3. Oktober 2002, 17:46
1 Posting

EU-Minister wollen hinter Wünschen der Kommission zurückbleiben

Luxemburg - Die Regierungen der EU-Länder sind sich mit der EU-Kommission grundsätzlich darüber einig, die Ansprüche von Reisenden auf Schadenersatz für überbuchte Flüge zu verbessern. In der Höhe dieser Entschädigung wollen die Hauptstädte aber hinter den Forderungen der EU-Kommission zurück bleiben, hieß es am Donnerstag aus den Beratungen der EU-Verkehrsminister in Luxemburg. Eine große Mehrheit der Mitgliedstaaten unterstütze daher den Vorschlag des dänischen Vorsitzes. Demnach sollen die Fluggesellschaften bei Routen unter 1.000 Kilometern einen Schadenersatz von 200 Euro zahlen, bei Flügen bis zu 3.500 Kilometern von 400 Euro und bei noch längeren Verbindungen von 600 Euro.

Jährlich 250.000 Fluggäste betroffen

Derzeit räumt EU-Recht den Fluggästen einen Anspruch von 150 Euro bei ausgebuchten Linienflügen unter 3.500 Kilometern und von 300 Euro bei längeren Flügen ein. Darüber hinaus müssen die Fluggesellschaften für einen Ersatzflug aufkommen. Die Kommission wollte die Gesellschaften verpflichten, einen Ersatz von 750 Euro bei Strecken bis 3.500 Kilometern und von 1.500 Euro bei längeren Distanzen zu zahlen. Die Behörde begründete die drastische Verschärfung der Strafen damit, dass die derzeitigen Regeln offenbar die Veranstalter nicht ausreichend vor Überbuchung ihrer Flugzeuge abschrecke. Jährlich erlebten rund 250.000 Fluggäste beim Einschecken auf EU-Flughäfen eine böse Überraschung, weil sie trotz Ticket keinen Platz bekämen.

Auch für Pauschalreisen

Prinzipiell unterstützt wurde dem Vernehmen nach im Rat der Kommissionsvorschlag, den Anspruch auf Schadenersatz auch auf Nicht-Linienflüge einschließlich Flüge bei Pauschalreisen auszudehnen. Über den Kommissionsvorschlag entscheidet das EU-Parlament gleichberechtigt mit. Mit einer formalen Position des Ministerrats wird erst nach der für Ende Oktober erwarteten ersten Lesung im EU-Parlament gerechnet.(APA)

Share if you care.