OMV: Kein Einstieg bei Jugopetrol

3. Oktober 2002, 14:40
posten

Montenegrinisches Ölunternehmen geht an griechische Hellenic

Wien/Podgorica - Die Mehrheit am montenegrinischen Ölunternehmen Jugopetrol geht vorausichtlich an die Hellenic Petroleum, die zuständige Tender-Kommission hat sich zu Gunsten des griechischen Angebots entschieden, heißt es am Mittwoch in übereinstimmenden Berichten mehrerer Agenturen. Der Kaufpreis für die 53,4 Prozent an dem montenegrinischen Unternehmen, für das sich auch ein Konsortium mit der OMV interessiert hatte, beträgt 65 Mill. Euro. Weitere rund 40 Mill. Euro soll die Hellenic Petroleum für Investitionen und Sozialprogramme zugesagt haben.

Exklusivverhandlungen beginnen demnächst

Hellenic Petroleum wird nach eigenen Angaben in den nächsten Tagen mit den Exklusivverhandlungen um die Mehrheitsübernahme der staatlichen Jugopetrol beginnen. Sollte kein Vertrag mit der Hellenic Petroleum zu Stande kommen, wollen die montenegrinischen Behörden mit der russischen Lukoil weiter verhandeln, deren Angebot ebenfalls die Ausschreibungsbedingungen erfüllt. Drei weitere Angebote - darunter auch jenes der OMV und der slowenischen Istrabenz - seien unvollständig gewesen, hatte es in den vergangenen Tagen in Medienberichten geheißen.

Jugopetrol, deren Wert von Analysten auf rund 70 Mill. Euro taxiert wird, verfügt über 33 Tankstellen und und einen Öl-Terminal an der Küste. Der Nettoumsatz des Unternehmens, das rund 600 Personen beschäftigt, betrug im vergangenen Jahr rund 10,6 Mill. Euro. (APA)

Link
Share if you care.