Massiver Gewinneinbruch bei Lukoil

3. Oktober 2002, 15:09
posten

Niedriege Ölpreise setzen größtem russischen Ölkonzern zu

Moskau - Der größte russische Ölkonzern Lukoil hat für das erste Halbjahr 2002 einen 41-prozentigen Gewinneinbruch gemeldet. Der nach der US-Methode GAAP berechnete Reingewinn betrug in dem Berichtszeitraum 840 Mill. US-Dollar (854 Mill. Euro), teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Der Umsatz ging um drei Prozent auf knapp 6,7 Mrd. Dollar und der Gewinn vor Steuern um 40,7 Prozent auf 1,13 Mrd. Dollar zurück.

Der Exporterlös nahm in den ersten sechs Monaten um 0,3 Prozent auf knapp zwei Mrd. Dollar zu. Die Ausfuhren beliefen sich auf über 13 Mill. Tonnen Öl. Als Folge niedriger Ölpreise am internationalen Markt hatten Analysten noch schlechtere Zahlen erwartet. Nach der Veröffentlichung des Berichts zog das Lukoil-Papier im Russischen Handelssystem (RTS) um 2,5 Prozent auf 16,25/16,3 Dollar an. (APA/dpa)

Share if you care.