Sumaya Farhat Naser in Wien

3. Oktober 2002, 13:56
posten

Palästinensische Menschenrechtsaktivistin erhält Spendengelder für "Save Motherhood-Safe Childhood"

Am Freitag, 4.Oktober 2002, werden um 17.00 Uhr in den Räumen des Bruno Kreisky Forums an die palästinensische Menschenrechtsaktivistin Sumaya Farhat Naser die Spendengelder für die Initiative "Save Motherhood-Safe Childhood" übergeben.

Im Juni 2002 rief Sumaya Farhat Naser anläßlich der Vorstellung ihres neuen Buches "Verwurzelt im Land der Olivenbäume" im Wiener Odeon Theater zur Unterstützung von mobilen Entbindungs-und Notfallseinrichtungen in den besetzten palästinensischen Gebieten auf.

Diese Initiative wurde von "Frauen ohne Grenzen" und dem "Bruno Kreisky Forum" aufgegriffen. Gemeinsam mit verschiedenen NGOs wurden bis zum heutigen Tag Spenden in der Höhe von 24.000 Euro gesammelt.

Bericht über aktuelle Lage

Sumaya Farhat Naser wird anläßlich ihres Wienbesuches über die aktuelle Situation in den besetzten Gebieten berichten und den neuesten Stand des Projektes vorstellen. Gemeinsam mit der Frauenorganisation von Birzeit wird diese Entbindungs-und Notfallstation errichtet, von der aus Frauen und Kinder der Umgebung mobil versorgt werden können. Ausgangssperren, Straßensperren und die dramatische Verschlechterung der Lage verunmöglichen den Menschen aus den Dörfern in die Spitäler der nahegelegenen Städte zu kommen; deshalb arbeitet die gesamte Dorfgemeinschaft freiwillig am Zustandekommen dieses Projektes mit.

Die bisher eingelangten Spenden werden in ihrer Gesamtheit diesem Projekt zugute kommen und ein erster Schritt zur Umsetzung dieses Vorhabens sein. Frauen ohne Grenzen wird über den Verlauf und die Realisierung immer wieder berichten. (red)

Um Anmeldung wird gebeten unter:

Tel: 318 82 60, Fax: 378 51 11

E-Mail

Link

Bruno Kreisky Forum for International Dialogue

Armbrustergasse 15
A-1190 Vienna, Austria
Share if you care.