Zypern-Konflikt: UNO-Generalsekretär Annan hofft auf Durchbruch

3. Oktober 2002, 07:34
posten

Zyprischer Präsidenten Clerides und politischer Führer des türkischen Teils der Insel Denktas zu Verhandlungen in New York

New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat sich vor neuen Vermittlungsgesprächen mit den Regierungschefs der beiden Teile Zyperns optimistisch über eine baldige Überwindung des Konflikts geäußert.

Er hoffe auf einen Durchbruch bis Ende des Jahres, sagte Annan am Mittwoch in New York. Annan will am Donnerstag zunächst zu getrennten Gesprächen mit dem zyprischen Präsidenten Glavkos Clerides und dem politischen Führer des türkischen Teils der Insel, Rauf Denktas, zusammenkommen. Für den Abend war dann ein gemeinsames Abendessen geplant.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat sich für die Wiedervereinigung der seit 1974 geteilten Insel ausgesprochen und befürwortet eine föderative Lösung. Die im Jänner begonnenen Verhandlungen litten zuletzt jedoch unter der Forderung Denktaschs nach einer Anerkennung seiner Türkischen Republik Nordzypern. Die Bemühungen um eine Konfliktlösung stehen unter dem Zeitdruck einer Einigung vor der geplanten Aufnahme von Zypern in die Europäische Union.

Die griechische Regierung begrüßte am Mittwoch jüngste Äußerungen des türkischen Ministerpräsidenten Bülent Ecevit zu einem EU-Beitritt Zyperns. Eine Mitgliedschaft allein des griechischen Teils der Insel würde von der Türkei zwar nicht begrüßt, sei aber keine Katastrophe, erklärte Ecevit in der Tageszeitung "Hürriyet". Der griechische Regierungssprecher Christos Protopappas sprach von einer bedeutsamen Erklärung, die nun von Taten begleitet werden müsse. (APA/AP)

Share if you care.