US-Politiker: Irak-Krieg hätte positive Folgen für Weltwirtschaft

2. Oktober 2002, 21:12
20 Postings

Unterstaatssekretär im Handelsministerium Aldonas will "die die Wolke beseitigen, die über der Weltwirtschaft hängt"

Warschau - Der Unterstaatssekretär im US-Handelsministerium, Grant D. Aldonas, hat am Mittwoch die Ansicht vertreten, dass ein Krieg gegen den Irak sich positiv auf die Weltwirtschaft auswirken könnte. Zur Begründung sagte Aldonas bei einem Besuch in Warschau, ein Krieg würde eine der wirklichen Quellen des Terrors ausschalten und die Wolke beseitigen, die über der Weltwirtschaft hänge.

Zugleich würde der Hahn zum irakischen Öl geöffnet, "was sicherlich eine tief greifende Auswirkung auf die Weltwirtschaft für jene Länder hätte, die Produzenten und Ölverbraucher sind", erklärte er weiter. Aldonas schränkte jedoch ein, dass die Art der Folgen eines Krieges gegen den Irak von dessen Dauer abhingen. Allgemein wird befürchtet, dass ein Krieg gegen den Irak zu steigenden Ölpreisen führen und die Weltwirtschaft weiter schwächen würde. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grant D. Aldonas will "den Hahn zum irakischen Öl öffnen"

Share if you care.