Kuratorium erhielt lediglich 370 Euro

2. Oktober 2002, 19:19
posten

Bei Suche nach neuen Direktor des Historischen Museums

Wien - Die Suche nach Wolfgang Kos, den Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SP) nach einer "Augenauswischerei", die einen klaren Blick gebracht hätte, zum neuen Direktor des Historischen Museums ernannte, kostete, wie berichtet, zumindest 61.291 Euro.

Kaum ins Gewicht fielen dabei die Sitzungen des Kuratoriums, das nach zwei Hearings einen Dreiervorschlag ohne Kos (Rüdiger Wischenbart wurde einstimmig erstgereiht) erstellt hatte: Die acht Mitglieder erhielten zusammen 370 Euro. Dies gab Thomas Lachs, der Vorsitzende, bekannt.

Seiner Meinung nach hätte man zumindest auf die Inserate verzichten können, um Kosten zu sparen: Die Kandidaten hätten ohnedies gewusst, dass Mailath einen Direktor suche. (trenk /DER STANDARD, Printausgabe, 3.10.2002)

Share if you care.