Frankreich begrüßt Grundsatzeinigung über UN-Kontrollen

2. Oktober 2002, 16:11
posten

Wiener Gesprächserfolge seien "ein neues und positives Element"

Paris - Frankreich hat die Grundsatzeinigung über eine Wiederaufnahme der Waffenkontrollen im Irak begrüßt. Außenamtssprecher Bernard Valero sagte am Mittwoch in Paris, UNO-Chefinspektor Hans Blix habe bei den Gesprächen in Wien offenbar "wichtige Klärungen" erzielt. Dies wäre "ein neues und positives Element". Blix werde dem Sicherheitsrat am Donnerstag Bericht erstatten. Frankreich halte an dem Ziel fest, eine Einigung über die Rückkehr der UNO-Kontrolleure nach Bagdad zu erzielen, die die internationale Staatengemeinschaft nicht auseinanderdividiere.

Die USA und Großbritannien dringen auf eine harte Resolution des Sicherheitsrates; Frankreich plädiert für einen Zweistufenplan: In einer ersten Resolution sollen lediglich die Rückkehr der UNO-Inspekteure und ungehinderte Kontrollen verlangt werden. Erst bei einer Weigerung Bagdads soll es eine zweite Resolution mit der Androhung von Gewalt geben. (APA/AP)

Share if you care.