LL COOL J für New Yorker Gouverneurswahl registriert

2. Oktober 2002, 13:30
posten

Rapper erklärt nicht Politik sondern Engagement für cool

New York/Frankfurt - Rapper engagieren sich für Politik: LL COOL J hat sich für die New Yorker Gouverneurswahl registrieren lassen und zugleich wissen lassen, dass er den republikanischen Amtsinhaber George Pataki unterstützt. Pataki habe viel für seinen Stadtteil Queens getan, sagte der Rap-Star. "In der Welt, aus der ich komme, interessieren sich nicht viele Leute für Politik", sagte LL Cool J. Die Anschläge vom 11. September hätten seine Einstellung zur Politik geändert, sagte er. Pataki habe in dieser Situation viel für Queens getan.

Die Demokraten schicken mit Carl McCall den ersten schwarzen Kandidaten für den Gouverneursposten in New York ins Rennen. McCall wird von Def-Jam-Gründer Russel Simmons und Sean "P. Diddy" Combs unterstützt. Seine Präferenz für Pataki begründete LL Cool J so: "Es geht nicht um Parteien, nicht um Rassenzugehörigkeit, nicht darum, was cool ist und was nicht. Es geht um Taten und um Leute, die sich einbringen. Nicht die Politik sondern das Engagement ist cool " (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.