Forstinger-Sprecherin wird Eisenbahn-Managerin

2. Oktober 2002, 11:40
posten

Närr soll Eisenbahn-Cluster in St. Pölten aufbauen

Wien - Die ehemalige Pressesprecherin des Verkehrsministeriums, Monika Närr, hat einen neuen Job. Wie Närr am Mittwoch bestätigte, arbeitet die Mitarbeiterin der früheren Verkehrsministerin Monika Forstinger (F) als Managerin bei der Weichenwerk Wörth GmbH (WWG), einem Joint Venture der voestalpine-Tochter VAE (70 Prozent) und der ÖBB (30 Prozent) im Bezirk St. Pölten. Die frisch gebackene Eisenbahn-Managerin wird in der Region einen vor rund einem Jahr noch unter Forstinger angekündigten Eisenbahn-Cluster aufbauen.

Ziel des Clusters ist nach den damaligen Worten Forstingers, die "Konzentration von Eisenbahnspezialfirmen auf engstem Raum". Nach Erstellung eines Leitfadens und Unterzeichnung eines Memorandums arbeitet Närr nun unter einem Lenkungsausschuss (Steering-Comitte) rund um das Ministerium, die ÖBB und das Arsenal seit September an der Umsetzung. Die WWG dient dabei zunächst als "Plattform", bis der Cluster eine eigene Rechtsform erhält.

Forstingers Nachfolger, FP-Obmann Mathias Reichhold (F), werde den Cluster noch in seiner Amtszeit präsentieren. Im Sommer 2003 solle der Firmenverbund dann "stehen", so Närr.(APA)

Link

ÖBB

Share if you care.